Fortbildung & Workshops
Zurück

Autogenes Training – Kursleiterausbildung

Lerneinheiten: 32

Das Autogene Training wurde vor ca. 100 Jahren von dem Arzt und Psychotherapeuten Prof. Dr. Schultz aus der Hypnose heraus entwickelt. Es ist eine Methode der konzentrativen Selbstentspannung. D.h., es wird mit eigenen suggestiven (selbst beeinflussenden) Kräften körperliche und seelische Entspannung herbeigeführt.

Die sechs aufeinander folgenden Übungen bewirken eine Entspannungsreaktion und damit eine Beruhigung des Nervensystems, die sich auch anhand von physiologischen Parametern
nachweisen lässt. Die Entspannungsreaktion soll schließlich als Hilfsmittel zur Verfügung stehen, um in besonders erregungsintensiven Situationen die vegetativen Reaktionen zu dämpfen.
Werden die Entspannungsübungen in den Alltag integriert, so lässt sich auf Dauer das subjektive physische und psychische Wohlbefinden des Teilnehmenden steigern. Die Wirksamkeit des
Autogenen Trainings ist bereits in zahlreichen Studien untersucht worden. Es hat sich als wichtiger Therapiebaustein innerhalb der Stressbewältigung, der störungsspezifischen verhaltenstherapeutischen Behandlungsprogramme und zur Unterstützung verhaltensmedizinischer
Therapie etabliert.

Inhalte:

Diese Kursleiter-Ausbildung gibt eine strukturierte Orientierung zur Planung und Durchführung eines solchen Entspannungskurses. Der Fokus liegt dabei auf einem professionellen Stundenund
Kursaufbau sowie dem eigenständigen Anleiten von Gruppen. Weiterhin beinhaltet sie die Möglichkeit der Selbsterfahrung und Selbstwahrnehmung. Mit Hilfe eines detailliert vorgefertigten
10-Wochen Kurskonzepts gibt es einen einfachen Einstieg in die Kursleitertätigkeit.

Krankenkassen erkennen dieses Entspannungsverfahren im Rahmen der Gesundheitsprävention (SGB V, §20, 20a) unter Voraussetzung einer staatlich anerkannten, beruflichen Grundqualifikation
im Gesundheitsbereich an und bezuschussen in sich abgeschlossene Präventionskurse.

Schwerpunkte:

  • Grund- und Aufbaustufe des Autogenen Trainings
  • Entspannung und physiologische Reaktionen
  • Einsatzmöglichkeiten des Autogenen Trainings
  • Indikationen / Kontraindikationen
  • Körperwahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Selbsterfahrung
  • Stundenaufbau und Durchführung dieser Entspannungsmethode
  • Stimm- und Musikeinsatz, Raumgestaltung
  • Leitsätze / Formelhafte Vorsatzbildung
  • Praktisches Üben und Anleiten
  • Stressbewältigung: Stressoren, Stressverstärker, Stresskompetenz
  • Planung und Organisation eines AT-Kurses
  • ZPP zertifiziertes Präventions-Kurskonzept, Anmeldeverfahren
  • Kopiervorlagen, Teilnehmerunterlagen
  • Abschließende lehrpraktische Prüfung inkl. Auswertung

Anerkanntes Kurskonzept durch die Zentrale Prüfstelle Prävention für eine erleichterte Zertifizierung!

Leitung: Sandra Tögel

  • Dipl. Sportwissenschaftlerin
  • Heilpraktikerin
  • Entspannungspädagogin
  • Rückenschullehrerin (KddR/ BdR)
  • Inhaberin Ayana-Institut für Lebensgesundheit

Termin:

02., 03. und 04. September 2022
(ganztägig in der Zeit 9:00–19:00 Uhr)

Termin
02.09.2022
- 04.09.2022
Typ

KO-ST-Z359PV

Autogenes Training nach J. H. Schultz

Referent/in
Sandra Tögel
Beitrag

BdR-Mitglieder und Studenten 295 Euro, Nichtmitglieder 325 Euro

Informationen / Anmeldung
Bitte melden Sie sich mit dem untenstehenden Formular an.
VA-Nummer:
H06-22

bdr-niedersachsen1(at)bdr-ev.de


Veranstalter
BdR-Stützpunkt Hannover, Rückenschule Hannover Ulrich Kuhnt

Anmeldung Stützpunkt Hannover

Hannover

Anmeldung
Hinweis: Bitte geben Sie Institut/Arbeitgeber nur an, wenn dies Teil des Adressfelds ist.
Falls Sie eine haben: Nummer und Aussteller Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz.
Datenschutzhinweise: Durch meine Anmeldung erkläre ich mich mit der automatischen Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den BdR e.V. einverstanden. Der BdR benötigt meine Daten für Zwecke der Lehrgangs-und Prüfungsabwicklung. Meine Kontaktdaten (Tel. und E-Mail) werden für spätere Informationen im Zusammenhang mit der Fortbildung benötigt. Dies sind im Einzelnen:
Weitergabe meiner Daten an den Veranstalter der Fortbildung:
* Diese Angaben benötigen wir für Ihre Anmeldung.