R�ckenschule Hannover
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Interner Bereich  |  

Tag der Rückengesundheit 2019

Stärke deine Muskeln — bleib' rückenfit!

So lautet das Motto des Tages der Rückengesundheit am 15. März 2019. Es stellt die über 500 Muskeln des Menschen in den Mittelpunkt der Rückenprävention. Darüber sind sich alle Experten einig: Die Funktionstüchtigkeit der Muskulatur und insbesondere der etwa 150 wirbelsäulennahen Muskeln entscheiden über das Auftreten von Rückenschmerzen. Die Veranstalter des alljährlichen bundesweiten Rückentages sind der Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. und die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.

Vielfältige Aufgaben der Muskeln

Neben den Knochen, Gelenken und Nerven gehören die Muskeln zu den wichtigsten Bestandteilen des menschlichen Bewegungssystems. Ihre Fasern haben eine außergewöhnliche Fähigkeit, sie können sich verkürzen. Mit Hilfe von Sehnen und Bändern verbinden sie sich mit den Knochen bzw. den Gelenken zu funktionellen Einheiten. Diese Symbiose ist die Grundlage für jede Köperhaltung und jede Körperbewegung. Das gute Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken entscheidet über die Leistungsfähigkeit und Gesundheit des menschlichen Bewegungssystems. Neben der Bewegungsfunktion haben die Muskeln weitere positive Einflüsse auf die Knochengesundheit, den Gesamtstoffwechsel und die Gehirnfunktion. Fazit: Ein guter muskulärer Status fördert die körperliche und psychische Gesundheit des Menschen.

Zusammenhang zwischen Muskeln und Rückenschmerzen

Tatsächlich verringern gut ausgebildete Bauch- und Rückenmuskeln die Gefahr des Auftretens von Rückenschmerzen und sie führen auch zur Linderung bereits vorhandener Beschwerden. Besonders wichtig sind dabei die Balance aller beteiligten Muskeln und eine gute Funktion der tiefer gelegenen Muskelschichten. Bauch- und Rückenmuskeln dürfen daher  nicht isoliert betrachtet werden, sondern sie bilden mit anderen Skelettmuskeln die so genannten Muskelketten. Seit einiger Zeit rückt zudem die Bedeutung der Bindegewebsstrukturen (Faszien) für die Muskelfunktion und die Entstehung von Rückenschmerzen ins Interesse.

Was die Muskeln schwächt!

Das Wichtigste, was Muskeln benötigen, ist Bewegung. Wenn sie nicht regelmäßig Kraft entwickeln dürfen, dann verlieren sie diese Funktion. Die Eiweiße in der Muskulatur werden abgebaut, Muskelschwund und Muskelverspannungen sind die Folge. Demzufolge sind Bewegungsmangel und Bewegungsmonotonie die größten Feinde der Muskulatur. Auch lang andauernde Fehlhaltungen durch schlechte ergonomische Verhältnisse am Arbeitsplatz oder in der Freizeit wirken sich negativ auf die Muskulatur aus.

Was die Muskeln stärkt!

Diese für die Muskeln notwendige Bewegung kann die allgemeine körperliche Aktivität beim Gehen, Radfahren oder bei Haus- und Gartenarbeit sein - aber auch das gezielte Muskeltraining in Sport, Therapie oder Rehabilitation. Aufrecht-dynamische Körperhaltungen beim Sitzen und Stehen sowie rückenfreundliche Bewegungsmuster beim Bücken, Heben und Tragen sind grundsätzlich positiv für die Muskulatur. Wichtig für eine langfristig funktionstüchtige Muskulatur sind zudem eine vollwertige, ausgewogene Ernährung und psychische Balance. So ist z.B. Dauerstress eine Hauptursache für Nacken- und Rückenverspannungen.

Auftakt auf der „therapie Leipzig“ 2019

Die offizielle Auftaktveranstaltung zum 18. Tag der Rückengesundheit fand am Freitag, den 8.März 2019 auf der Messe "therapie Leipzig" statt. Workshops und Vorträge parallel zur Möglichkeit des Messebesuchs wurden gut besucht.

Expertenworkshop am 9. März 2019 in Leipzig

Neben der Auftaktveranstaltung diente auch 2019 ein Expertenworkshop zum Erfahrungsaustausch, der in der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig stattfand. Mehr als 130 Teilnehmer folgten unserer Einladung.

Link: Einladungs-Flyer

Link: Ausführlicher Erfahrungsbericht von der Auftaktveranstaltung

Impressionen vom Expertenworkshop:

Gebäude der Sportwissenschaftlichen Fakultät in Leipzig
Kleine Geschenke bei der Registrierung. Rucksack vom Bildungswerk Landessportbund Sachsen und eine Trinkflasche vom BdR
Gudrun Ruggeri (li) begrüßt die ersten Gäste
Wer die Wahl, hat die Qual – Eintragen in die Workshoplisten
Gute Stimmung bei der Registrierung
Dr. Heike Streicher, Detlef Detjen und Ulrich Kuhnt eröffnen den Expertenworkshop
Auch der VPT – Verband für Physikalische Therapie ist vertreten
Professor Klaus Völker erläutert die Gesundheitsressource Muskulatur
Jasmin Hallmann trägt sich in die Workshoplisten ein
Der Referent kann die Zuhörenden in seinen Bann ziehen
Ulrich Kuhnt, Heike Streicher, Detlef Detjen
Die Studentinnen der Sportinstituts sorgen für Bewegung
Ulrich Kuhnt begrüßt die Teilnehmer*innen
Professor Gerhard Huber referiert über den Dosis-Wirkungszusammenhang des Krafttrainings
Der Hörsaal ist gut besetzt
Die Worshopleitenden stellen sich und ihre Thematik vor
Eine Bewegungspause gehört dazu
Die Studentinnen des Sportinstituts stellen das Helferteam und zeigen, wo es lang geht
Uwe Rückert hält den ersten Vortrag
Nach dem Vortragsteil stärken sich die Referenten in der Kantine
Thomas Seliger referiert über mentale Stärke
Kurzpräsentation des Sywos Trainingsgerätes von Ariane Goehringer
Die Workshopleiter stellen sich vor
Workshop 1: Yoga Power mit Jana Rothe
Andreas Sperber auf dem bellicon
Workshop 2: Joachim Fleichaus zeigt den Weg zur Rückenfitness mit dem eigenen Körpergewicht
Schultergymnastik für das Bellicon
Workshop 3: Jessica Klemme begeistert für das Training mit der Slashpipe
Jana Rothe leitet das Yoga an
Workshop 4: Muskelkraft sparen, statt Muskeln aufbauen mit Sandra Tögel
Paul Uhlir mit dem neuen Balance-pad Mini
Workshop 5: Rückenfit mit HIT – Ulrike von Hoff
Eduard Kurz an der Sprossenwand
Workshop 6: Günter Lehmann leitet das fasziale Krafttraining
Dirk Hübel beim Faszientraining
Workshop 7: Dr. Dennis Hamacher erläutert biomechanische und funktionelle Aspekte der Kräftigungsübungen
Günter Lehmann mit Black Roll
Workshop 8: Jan Althoff erläutert die Schmerzbewältigung durch Training
Frank Zechner leitet die Sturzprophylaxe
Workshop 9: Jasmin Hallmann begeistert für die Koordinations- und Kraftübungen mit Flexvit
Übungsformen für die Sturzprophylaxe
Workshop 10: Gesine Ratajczyk demonstriert das hocheffektive Rückentraining mit dem Gymstik
Thomas Seliger informiert über Work-Life-Balance
Dr. Heike Streicher, Gudrun Ruggeri und Ulrich Kuhnt verabschieden die Teilnehmenden und ...
Geselliger Austausch beim Mittagessen
... sagen Tschüss bis zum 7. März 2020